Diese Seite drucken

Hochwasserschutzkarte (Rhein)

Geografisches Informationssystem - Bürger GIS
Hochwasserschutzkarte (Rhein)
zur Themenkarte
--------------------------------------------------------------------------------

 

Hochwassergefahrenkarten für Rhein und Main in Hessen
Die Karten zeigen für den hessischen Teil des Oberrheins und für den hessischen Main die Gebiete, die bei Versagen der Deiche (Bruch, Überströmen) im Extremfall überflutet werden. Zudem zeigen sie für diesen Fall in Höhenstufen mittlere Überflutungshöhen (siehe Legende). Es wird dabei unterschieden zwischen den Gebieten, die bei Hochwasser unmittelbar dem Wasseranstieg ausgesetzt sind (offene Systeme, hellere Farbtöne) und den Gebieten, die durch Deiche geschützt sind (geschlossene Systeme, dunklere Farbtöne). Die Darstellung Gefahrenstufen vermittelt eine Einschätzung der mit zunehmender Überflutungshöhe allgemein verbundenen Gefahr. Grundlage für die Angabe des Extremfalls sind mittlere Geländehöhen und errechnete Wasserstände für Abflüsse, wie sie statistisch alle 200 Jahre einmal erreicht oder überschritten werden zuzüglich eines Aufschlags von 0,5 Meter. Im Überschneidungsbereich der Eintragungen beider Karten (im Bereich der Mainmündung) gilt die extremere Angabe.
Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Darmstadt (externer Link)
Urheberrechte: Regierungspräsidium Darmstadt
Weitere Informationen zum Hochwasserrisiko können dem „Rheinatlas 2001" (externer Link) entnommen werden. Diese Veröffentlichung wurde im Auftrag der Internationalen Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) erstellt
Ferner bietet auch das Land Baden-Württemberg wertvolle Informationen, insbesondere auch zur Bauvorsorge in überflutungsgefährdeten Gebieten (externer Link) (sowohl in den offenen Systemen als auch in den geschlossenen Systemen hinter Deichen).
Stand März 2011