Diese Seite drucken

Landratswahl 2015

Bei der Landrats-Direktwahl am 22. März und der Stichwahl am 19. April 2015 wurde Christian Engelhardt (CDU) mit 53,92% der Stimmen zum Landrat des Kreises Bergstraße gewählt. Er tritt sein Amt am 16. September 2015 an.

 

 

 

 

Herr ENGELHARDT, Christian
Direktor Hessischer Landkreistag
geboren 1972 in Leonberg
wohnhaft Korianderstr. 28
65191 Wiesbaden

 

Träger des Wahlvorschlags:
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

Christian Engelhardt CDU

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Rechtsgrundlagen
Für die Vorbereitung und Durchführung von Landrats-Direktwahlen gelten (Stand: 1.8.2014):

  • das Hessische Kommunalwahlgesetz (KWG) in der am 7. März 2005 bekanntgemachten Fassung vom 1. April 2005 (GVBl. I S. 197), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 16. Dezember 2011 (GVBl. I S. 786, 796),
  • die Hessische Kommunalwahlordnung (KWO) in der Fassung vom 26. März 2000 (GVBl. I S. 198, 233), zuletzt geändert durch Artikel 3 der Verordnung vom 27. Dezember 2011 (GVBl. I S. 927, 932), berichtigt (GVBl. I 2012, S. 20),
  • die Hessische Landkreisordnung (HKO) in der am 7. März 2005 bekanntgemachten Fassung vom 1. April 2005 (GVBl. I S. 183), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 16. Dezember 2011 (GVBl. I S. 786, 794).

 

Die aktuellen Rechtsgrundlagen können auf den Internetseiten www.rv.hessenrecht.hessen.de und www.wahlen.hessen.de (externe Links) eingesehen werden.

 

Die so genannten Direktwahlen müssen immer dann stattfinden, wenn die Amtszeit des jeweiligen Bürgermeisters (Oberbürgermeisters) oder Landrats abläuft. Sie finden daher nicht an einem landeseinheitlichen Termin statt, werden aber häufig mit einer überregionalen Wahl zusammengefasst; den Wahltag und den Termin einer möglichen Stichwahl bestimmt die jeweilige Vertretungskörperschaft (hier: Kreistag). Direktwahlen werden im Wesentlichen nach denselben Vorschriften wie die allgemeinen Kommunalwahlen durchgeführt. Es handelt sich allerdings immer um eine Mehrheitswahl, bei der jeder Wahlberechtigte nur eine Stimme hat. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält. Eine Stichwahl findet zwischen dem zweiten und vierten Sonntag nach der Hauptwahl unter den beiden erfolgreichsten Bewerbern statt, wenn die erforderliche Mehrheit nicht erreicht worden ist.

 

Bei der letzten Landrats-Direktwahl am 7. Juni 2009 wurde Matthias Wilkes (CDU) mit 57,5 % der Stimmen erneut zum Landrat des Kreises Bergstraße gewählt.

 

Wahlorgane für die Landrats-Direktwahl im Kreis Bergstraße

 

Wahlleiterin:
Frau Gudrun Englert
Leiterin der Abteilung „Kommunalaufsicht“ im Landratsamt
Zimmer 132, Gräffstraße 5, 64646 Heppenheim
Telefon: 06252 / 15-5315, Telefax: 06252 / 15-5590
Per Email erreichbar über die Adresse des Wahlsachbearbeiters (siehe unten)

 

Stellvertretender Wahlleiter:
Herr Gerhard Falkenstein
Stellvertretender Abteilungsleiter „Kommunalaufsicht“ im Landratsamt
Zimmer 138, Gräffstraße 5, 64646 Heppenheim
Telefon: 06252 / 15-5791, Telefax: 06252 / 15-5679
Email: E-Mail versenden

 

Wahlsachbearbeiter:
Herr Bernd Hofmann
Fachbereich „Kommunalaufsicht“ im Landratsamt
Zimmer 128, Gräffstraße 5, 64646 Heppenheim
Telefon: 06252 / 15-5229, Telefax: 06252 / 15-5679
Email: E-Mail versenden

 

Stellvertretende Wahlsachbearbeiterin:
Frau Heike Bauer
Fachbereich „Kommunalaufsicht“ im Landratsamt
Zimmer 129, Gräffstraße 5, 64646 Heppenheim
Telefon: 06252 / 15-5548, Telefax: 06252 / 15-5679
Email: E-Mail versenden

 

Mitglieder des Wahlausschusses (Wahlberechtigte):
Beisitzer/innen:

 

Frau Rita Schramm
Herr Steffen Gugenberger
Frau Gabriele Kurz-Ensinger
Herr Fritz Götz
Frau Rosemarie Sutholt
Herr Franz Beiwinkel

 

Stellvertretende Beisitzer/innen:

 

Frau Petra Borgwardt
Herr Dr. Hermann Müller
Frau Renate Moritz
Herr Heinz-Jürgen Schocke
Frau Aline Zuchowski
Frau Hille Krämer