Diese Seite drucken

Projekt "Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen" im Oktober 2014

Deutsch-Polnische Rückbegegnung im Kreis Bergstraße.

 

Gut drei Monate nach der Reise in den Partnerkreis Świdnica fand Anfang Oktober dieses Jahres eine Rückbegegnung der jungen Sportler im Kreis Bergstraße statt. An der Organisation und Vorbereitung waren nicht nur die Mitarbeiterinnen der beiden Kreisverwaltungen beteiligt. Auch die Zusammenarbeit mit den Trainern der Auswahl Bergstraße um den Kreisjugendwart Sascha Wilke sowie mit dem Ehepaar Klische von FSV Rimbach funktionierte vorbildlich. Ihre Mühe im Vorfeld wurde mit einem spätsommerlichen Wetter belohnt, das die Gäste während des Besuchs genießen konnten.

 

Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen

 

Auf dem Programm standen zahlreiche Treffen und Attraktionen. Für jeden Tag haben die Organisatoren ein Motto formuliert, das den Schwerpunkten und dem Charakter des Programms entsprach. Am Anreisetag und an den Abenden wurden Sprachanimationen und erlebnispädagogische Spiele eingeplant, die das Kennenlernen förderten und das Knüpfen der direkten Kontakte untereinander erleichterten. Mädchen und Jungen aus beiden Kreisen zeigten sich motiviert und aufgeschlossen, was von Anfang an zu spüren war.

 

Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Mädchen-Mannschaften Magenta: Schweidnitz / Lila: Bergstraße
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Mädchen-Mannschaften Magenta: Schweidnitz / Lila: Bergstraße
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Jungen-Mannschaften Gelb: Schweidnitz / Rot: Bergstraße
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Fair Play Forum
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Jungen-Mannschaften Gelb: Schweidnitz / Rot: Bergstraße
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Landrat Zygmunt Worsa (Kreis Swidnica / Schweidnitz) und Landrat Matthias Wilkes (Kreis Bergstraße) Kreisverwaltung-Mannschaften

 

Die sportliche Revanche ist, zumindest aus Sicht der Gastgeber, gelungen. Mädchen des FSV Rimbach verzeichneten 2:1 und die Bergsträßer Auswahl 4:3 Siege. In Augen von Landrat Wilkes konnten allerdings alle als „Sieger“ bezeichnet werden. Gebührend erhielten alle Teilnehmer der Freundschaftsspiele nicht nur Erinnerungsmedaillen. Die Mannschaften konnten auch prächtige Trophäen nach Hause mitnehmen, die von Siegmund Mendyk entsprechend beschriftet und großzügig spendiert wurden.

 

Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Verwaltungsspitze beider Landkreise
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Die Trophäen

 

Während der offiziellen Eröffnung nahm Landrat Wilkes Bezug auf den Vortag, den 3. Oktober, an dem eine kreisweite Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit in Biblis auf dem Programm stand. Zwar waren viele polnische Jugendliche bereits in Deutschland, aber eine Feierlichkeit dieser Art haben sie zum ersten Mal erlebt. Sie wurden von den Rednern aufgefordert, die Zukunft Europas aktiv zu gestalten und sich für das friedliche Miteinander einzusetzen. Wir erleben fast jeden Tag durch die Berichterstattung, wie brüchig und unsicher der Frieden sogar in Europa sein kann.

 

Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Tag der Deutschen Einheit in Biblis
Fußball verbindet Kulturen. Europa verbindet Nationen
Tag der Deutschen Einheit in Biblis

 

Im Gespräch mit dem Festredner Bernd Posselt, der sich als langjähriges Mitglied des Europäischen Parlaments und in seinen breitgefächerten ehrenamtlichen Tätigkeiten mit vielschichtigen und schwierigen Aspekten der europäischen Gegenwart aktiv auseinandersetzt, wurde klar, dass für die junge Generation die Umbrüche im 20. Jahrhundert eigentlich zum Geschichtsunterricht gehören und diese Themen „haben sie in der Schule noch nicht gehabt“. Sie waren aber erstaunt, wie viele Menschen in Deutschland sich mit der deutsch-polnischen Geschichte befassen und wie intensiv dieses Thema auch im Kontext der Einigung Deutschlands erwähnt wird. „Solidarność, Wałęsa, Versöhnungsmesse in Krzyżowa/Kreisau und der gestorbene Papst Johannes Paul“ sind für Viele ein Begriff.

 

Quer durch den Kreis konnten sich junge Gäste zusammen mit ihren neuen deutschen Freunden viele Eindrücke verschaffen: Lindenfels, Biblis, Lautertal, Bensheim und Rimbach waren ihre Zwischenstationen. Eine Führung im Drachenmuseum in Lindenfels rundeten diese intensiv erlebten Tage ab. Gewünscht ist eine künftige Fortsetzung des Jugendaustausches. Darauf haben sich die Organisatoren in der Abschlussrunde geeinigt. Auch dieses Mal ist dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk für die finanzielle Unterstützung zu danken, die in den Zeiten der knappen öffentlichen Kassen besonders wertvoll ist.

 

LOGO Deutsch-Polnisches Jugendwerk