Diese Seite drucken

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche (Bensheim)

Erziehungsberatungsstelle Bensheim

 

Wir freuen uns, dass Sie die Internetseite der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Kreises Bergstraße (Erziehungsberatungsstelle) besuchen.

 

Unter einem Dach finden Sie hier in Bensheim Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche, Familienberatung sowie diverse Gruppen- und Supervisionsangebote. Hier arbeiten Fachkräfte mit psychologischer, pädagogischer und sozialpädagogischer Berufsausbildung sowie beraterischer- oder psychotherapeutischer Zusatzausbildung.

 

Die Beratung ist für Sie kostenlos.

 

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Angebote sowie Antwort auf die Frage, wie Sie sich bei uns anmelden können und wie Sie uns erreichen.

 

Häufig nachgefragt:

 

Aktuelle Angebote der EB Bensheim

 

Neue Marte Meo Elterngruppe beginnt im Frühjahr 2020

 

Eltern wollen ihre Kinder in ihrer Entwicklung fördern und eine tiefe und verständnisvolle Beziehung zu ihnen pflegen. Dafür ist es ideal an die guten Momente im Alltag anzuknüpfen.

 

Wir wollen gelingende Situationen mehr in den Blick nehmen, denn durch sie können
Bindung, Beziehung und Kommunikation zwischen Eltern und Kindern gestärkt werden.
Verbunden mit wichtigen Informationen zur Entwicklung von Kindern bekommen Sie in der
Elterngruppe Unterstützung.

 

Wir bieten neben unserer fachlichen Erfahrung eine videounterstützte Beratung nach der Marte Meo Methode, bei der auch mit von Ihnen selbst erstellten Kurzvideos gearbeitet wird.

 


Zielgruppe:
Eltern von Kindern im Alter von
2-12 Jahren, die sich wünschen,
dass ihr Kind
• Selbstvertrauen entwickelt• seine Konflikte regeln lernt• sich an Absprachen und Grenzen hält• Motivation, Ausdauer und Konzentration entwickelt • sich mit anderen Kindern gut versteht

 

und/ oder die sich wünschen, dass:

 

• sie in ihrer Elternrolle gestärkt werden• sie zu einer besseren Kooperation mit ihrem Kind finden• die Geschwister sich besserverstehen• es mehr schöne Momente miteinander gibt

 

Nähere Informationen gibt es bei der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Am Wambolterhof 8, in Bensheim, Tel. 06251-84600 (vormittags).

 


Neue Kindergruppe beginnt im November 2019

 

In der Beratungsstelle findet ab November wieder eine Gruppe für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien statt. Interessierte Eltern können sich ab sofort an die Beratungsstelle wenden. Der genaue Beginn steht noch nicht fest. Klar ist aber, dass die Gruppe jeweils donnerstags stattfinden wird in der Zeit von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Teilnehmen können Kinder zwischen sieben und zehn Jahren.

 

An insgesamt zwölf Nachmittagen treffen sich die Kinder in der Beratungsstelle im Wambolter Hof, um gemeinsam das in ihren Familien Erlebte zu verarbeiten. Voraussetzung einer Teilnahme ist, dass die Trennung oder Scheidung vollzogen sein muss.

 

In der Gruppe sollen die Kinder lernen, mit ihren Gefühlen umzugehen, mit ihrer Wut und ihrer Trauer über die Trennung der Eltern. Auch sollen sie darin unterstützt werden, besser über ihre Gefühle und Wünsche reden zu können. In der Gemeinschaft mit Gleichaltrigen gelingt es den Kindern eher, den Verlust zu akzeptieren.

 

Ein weiteres Ziel besteht darin, den Kindern zu helfen, die positiven Aspekte einer Trennung zu erkennen und anzunehmen: Der Streit findet ein Ende, die ganze Familie steht vor neuen Aufgaben.

 

Zum Angebot gehören auch zwei verbindliche Elternabende.

 

Nähere Informationen gibt es bei der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Am Wambolterhof 8, in Bensheim, Tel. 06251-84600 (vormittags).

 

Eine verbindliche Anmeldung kann erst nach persönlicher Rücksprache mit den Eltern und einem Kennlerngespräch mit dem Kind erfolgen.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind willkommen.

 

 

Beratung im Kindergarten

Präventive Arbeit sollte so früh wie möglich einsetzen - am besten schon im Vorschulalter. Deshalb hat der Kreis Bergstraße das Projekt "Beratung im Kindergarten" (BiK) ins Leben gerufen.

 

BiK ist ein niederschwelliges Angebot, das dort bereit gestellt wird, wo sich die Eltern mit ihren Kindern ohnehin täglich einfinden: direkt vor Ort nämlich, im Kindergarten. Hier bietet sich eher die Chance, Eltern in Sachen Erziehungsfragen, -unsicherheiten und bei familiären Problemen zu beraten.

 

Ziel ist die Unterstützung und Stärkung der Eltern in ihrer Erziehungskompetenz, aber auch die Erleichterung des Übergangs von Kindergarten oder Kindertagesstätte zur Schule. Durch die zeitliche Vorverlagerung von Beratung in diese frühe Lebensphase der Kinder lassen sich Fehlentwicklungen oft schon beizeiten erkennen.

 

Beratung im Kindergarten startete im Frühjahr 2005. Derzeit bieten wir in 10 Kindertagesstätten Beratung an.

 

  • Kindertagesstätte Steinweg, Bensheim-Auerbach
  • Kindertagesstätte St. Winfried, Bensheim, Tel. 06251 / 4133
  • Kindertagesstätte Liebfrauen, Bensheim
  • Evangelische Kindertagesstätte Elmshausen; Tel. 06251 / 39012
  • Evangelische Kindertagesstätte "Drosseln und Finken" Lautern; Tel. 06254 / 7870
  • Evangelische Kindertagesstätte Zwingenberg; Tel. 06251 / 71858
  • Städt. Kindertagesstätte "Effax" Bensheim-Auerbach, Tel. 06251 / 584 6990
  • Katholische Kindertagesstätte St. Michael Bens.-Auerbach, Tel. 06251 / 77849
  • Evangelische Kindertagesstätte Lorsch, Tel. 06251 / 51343
  • Städt. Kindertagesstätte Zwingenberg-Rodau, Te. 06251 / 74539

 

 

Über die Beratung in diesen Kindertagesstätten können insgesamt 530 Kinder mit Familien erreicht werden. Zudem kann Beratung für die 80 Fachkräfte in diesen Einrichtungen gewährleistet werden.

 

Zur Zeit sind die finanziellen und personellen Ressourcen in BIK voll ausgeschöpft, d.h. es können keine neuen KITAs in das Projekt aufgenommen werden. Interessierte Einrichtungen können sich trotzdem anmelden; sie werden dann auf einer Warteliste geführt.

 

Beratung in Schule

Soziale und beratende Arbeit an Schule wird immer wichtiger. Denn hier kulminieren und verdichten sich viele der Probleme, die Kinder und Jugendliche aus ihrem außerschulischen Lebensumfeld - etwa der Familie - mit an die Schulen bringen. Der Kreis Bergstraße und die Stadt Bensheim haben dies erkannt und setzen gemeinsam auf Prävention: Kreis und Stadt finanzieren zu wesentlichen Teilen das Projekt "Beratung in Schule" (BiS), das derzeit mit sehr gutem Erfolg an folgenden Schulen läuft:

 

  • Geschwister-Scholl-Schule
  • Goethe-Gymnasium
  • Altes Kurfürstliches Gymnasium

 

 

"Beratung in Schule" hat zum Ziel, die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken, Gewalt und Mobbing an Schulen zu erkennen und zu reduzieren sowie auf individuelle Probleme einzelner einzugehen.

 

Im Zentrum des Beratungskonzepts stehen regelmäßige wöchentliche Sprechstunden für Schüler, Eltern und Lehrer, die von Psychologen der Beratungsstelle Bensheim vor Ort an den Schulen durchgeführt werden. Schwerpunkte der Beratung sind häufig auftretende Problemfelder wie:

 

 

  • Leistungs- und Versagensängste
  • Schwierige häusliche Situation (Ablösungskonflikte, Streit, Trennung und Scheidung, Gewalt)
  • Probleme mit Klassenkameraden, Mobbing
  • Schulverweigerung, Fehlzeiten
  • Aggressives Verhalten gegenüber Schülern und Lehrern

 

 

Die Hilfe kommt zeitnah und vor Ort und ist somit ein sehr niederschwelliges Angebot. Viele der Klienten hätten nie den Weg in eine Beratungsstelle gefunden - oder erst dann, wenn das Kind buchstäblich schon "in den Brunnen gefallen" wäre (z.B. Abbruch der Schule, Zerwürfnis im Elternhaus).

 

BiS - Sprechzeiten in den Schulen

 

 

Anmeldung/Kontakt:

 

Wie melde ich mich an?

 

Wenn Sie einen Beratungstermin möchten, melden Sie sich bitte telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten bei unserer Beratungsstelle Bensheim an. Sollten wir telefonisch nicht erreichbar sein, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Am Wambolterhof 8
64625 Bensheim

 

Telefon: 06251 - 84600
Fax: 06251 - 846060
E-Mail: jugendhilfe-eb-bensheim@kreis-bergstrasse.de
Öffnungszeiten für Besucher:
Montag - Donnerstag von 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

 

Offene Sprechstunde
Mittwoch 15.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag 11.00 bis 12.00 Uhr

 

Bitte beachten Sie, dass der Träger unserer Einrichtung der Landkreis Bergstraße ist und wir deshalb in der Regel nur Familien oder Einzelpersonen beraten können, die ihren Wohnsitz in unserem Landkreis haben.

 

Was passiert im Anmeldegespräch?

 

Beim ersten telefonischen Kontakt führt in der Regel eine Fachkraft mit Ihnen ein kurzes Anmeldegespräch. Hierbei werden relevante Daten sowie der Grund der Anmeldung aufgenommen. Sie erhalten dann einen Termin für ein persönliches Erstgespräch in der Beratungsstelle oder, falls gewünscht, einen Termin für eine telefonische Beratung.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Wartezeit für ein Erstgespräch mitunter vier bis sechs Wochen betragen kann. Bei Krisensituationen vereinbaren wir möglichst schnell einen Termin, ebenso wenn sich Jugendliche zur Beratung anmelden wollen.

 

In besonders dringlichen Fällen nutzen Sie bitte das Krisentelefon.

 

Die Beratungen bei uns sind vertraulich und gebührenfrei. Der Vertrauensschutz gilt gleichermaßen für Erwachsene wie für Kinder und Jugendliche.