Diese Seite drucken

Informationen zum Coronavirus

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie an!
Das Land Hessen hat eine Informations-Hotline zu medizinischen Fragen für Bürgerinnen und Bürger geschaltet. Diese ist täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0800 555 4666 erreichbar.

Für alle anderen Fragen hat das Land folgende Rufnummer bereitgestellt: 0611 32 111 000.

Zudem informiert auch das Bundesministerium für Gesundheit mit seinem Bürgertelefon unter der Telefonnummer: 030 346 465 100 bundesweit zum Coronavirus.

 

Was ist der Coronavirus (SARS-CoV2)?

Wie wird das Coronavirus übertragen?

Welche Symptome verursacht das Corona-Virus?

Gibt es eine Impfung gegen das Coronavirus und eine wirksame Therapie?

 

Zu diesen Fragen hat das Robert-Koch-Institut (RKI) einen Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit verfasst, der vom RKI laufend aktualisiert wird: → SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)

 

Wie kann ich mich vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen?

 

Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene, sowie Abstand zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

 

Es gibt keine hinreichenden Belege dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, verringert. Nach Angaben der WHO kann das Tragen einer Maske in Situationen, in denen dies nicht empfohlen ist, ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen. Das kann dazu führen, dass zentrale Hygienemaßnamen wie eine gute Händehygiene vernachlässigt werden.

 

Was sollten Personen tun, die fürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert zu haben?

Falls Sie den begründeten Verdacht haben, mit dem Corona-Virus infiziert zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausarztpraxis oder – außerhalb der Sprechzeiten der Hausarztpraxis – an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD). Bitte nehmen Sie jeweils zunächst telefonisch Kontakt auf (die bundeseinheitliche Rufnummer des ÄBD lautet 116117).

 

Kann sich mein Haustier mit dem Coronavirus infizieren oder diesen übertragen?

Laut dem "Friedrich-Loeffler-Institut - Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit" gibt es dafür derzeit keine Hinweise. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Friedrich-Loeffler-Instituts: https://www.fli.de/de/aktuelles/kurznachrichten/neues-einzelansicht/sars-cov-2-covid-19-umgang-mit-haus-und-nutztieren/.

 

Weitere Informationen

Darüber hinaus finden Sie weiterführende Informationen sowie kontinuierlich überarbeitete Handlungsempfehlungen auf der Homepage des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration unter: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/informationen-und-faq-zum-neuen-coronavirus-sars-cov-2 sowie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html.

 

Antworten zu häufig gestellten Fragen finden Sie hier: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html.

Alle wichtigen Informationen finden Sie außerdem auf dem YouTube-Kanal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLRsi8mtTLFAyJaujkSHyH9NqZbgm3fcvy.