Diese Seite drucken
 

Ganztagsschulen/Ganztagsangebote

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Frau Beate Pfündl +49 6252 15-5893 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Kathrin Kocher +49 6252 15-5165 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

In Hessen gibt es verschiedene Ganztagsprofile, die den einzelnen Schulen unterschiedliche Gestaltungsräume bieten:

  • Schulen mit Ganztagsangeboten am Nachmittag (Profile 1 und 2),
  • Ganztagsschulen (Profil 3) sowie
  • Schulen im „Pakt für den Nachmittag“ (Projekt in Kooperation von Land und Schulträgern für den bedarfsorientierten Ausbau von Bildungs- und Betreuungsangeboten an Grundschulen).

 

Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 1) bieten an mindestens drei Wochentagen bis 14:30 Uhr Hausaufgabenbetreuung, Fördermaßnahmen sowie erweiterte Angebote im Wahl- und Freizeitbereich an. Die Teilnahme an diesen Angeboten ist für die Schülerinnen und Schüler freiwillig. Nach erfolgter Anmeldung durch die Eltern besteht allerdings die Pflicht zur Teilnahme.

 

Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 2) bieten an allen fünf Schultagen pro Woche freiwillige Zusatzangebote von 7:30 Uhr bis 16:00 oder 17:00 Uhr an. Unter anderem werden Förderkurse, Wahlangebote sowie den Unterricht ergänzende und erweiternde Arbeitsgemeinschaften und Projekte, die Betreuung von Hausaufgaben und Stillarbeit sowie die Teilnahme an offenen Sport- und Spielgruppen gewährleistet. Für angemeldete Schülerinnen und Schüler besteht eine Teilnahmepflicht.

 

Ganztagsschulen (Profil 3) bieten an fünf Tagen pro Woche in der Zeit von 7:30 Uhr bis 16:00 oder 17:00 Uhr Betreuung, Unterricht sowie verpflichtende Ganztagsangebote für alle ihre Schülerinnen und Schüler oder für einen definierten Teil ihrer Schülerschaft an. Die Teilnahme an den zusätzlichen Angeboten ist für die Schülerinnen und Schüler ganz oder teilweise verpflichtend.

 

Am „Pakt für den Nachmittag“ teilnehmende Grundschulen und Grundstufen von Förderschulen verfügen an fünf Tagen in der Woche von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr und erstmals auch in den Schulferien über ein verlässliches und freiwilliges Bildungs- und Betreuungsangebot. Je nach Bedarf und orientiert an den vor Ort vorhandenen Strukturen und dem gemeinsam entwickelten Konzept wird im „Pakt für den Nachmittag“ ein für die jeweilige Kommune passendes Angebot etabliert, das Ganztag und Betreuung stärker verzahnt. Eltern können zwischen mindestens zwei zeitlichen Modulen wählen, einem kürzeren bis 14:30 oder 15:00 Uhr und einem längeren bis 17:00 Uhr, auf Wunsch auch mit Ferienbetreuung. Grundsätzlich ist der „Pakt für den Nachmittag“ ein freiwilliges Angebot, nach Anmeldung des Kindes dann verbindlich.


Übersicht zu den Ganztagsschulen im Kreis Bergstraße
Schulliste "Familienfreundlicher Kreis"

 

Übersicht zu den Schulen im Kreis Bergstraße: Schulwegweiser

 

 


An wen muss ich mich wenden?

In Hessen ist das Kultusministerium für das Schulwesen zuständig.

Spezielle Hinweise:

Weitere Informationen zu den Bildungseinrichtungen im Kreis Bergstraße finden Sie
hier

 

Die Schulen organisieren mit Unterstützung des Kreises Bergstraße und des Staatlichen Schulamtes ihre Betreuungsangebot und Mittagsverpflegung eingenständing. In der anhängenden Liste finden Sie die Ansprechpartner der Schulen, die im Landesprogramm "Ganztagsschule nach Maß" sind.
Für den Bereich der Grundschulen gibt es das besondere Betreuungsangebot "Familienfreundlicher Kreis Bergstraße". Dieses Betreuungsangebot erfüllt folgende Mindeststandards: • ganztägige Angebote dauern bis mindestens 16.30 Uhr • alle ganztägigen Betreuungsangebote haben verlässliche Mindestöffnungszeiten • flexible Öffnungszeiten und Betreuungsmöglichkeiten für Notfälle werden angeboten • Mittagessensversorgung wird in allen ganztägigen Angeboten sichergestellt • Bestehen eines verlässlichen Angebotes auch in Ferien- und Schließzeiten • Pädagogische Angebote werden durchgängig in allen Altergruppen in der jeweiligen Kommune aufeinander abgestimmt • Betreuungsschlüssel in der Grundschulbetreuung mit mindestens zwei Betreuungspersonen für 20 bis 25 Kinder, davon mindestens eine Fachkraft • kindgerechte Räumlichkeiten • Hausaufgabenbetreuung wird im Rahmen der Grundschulbetreuung angeboten
Hier finden Sie ein Aufstellung, welche Schulen am "Familienfreundliche Kreis Bergstraße" teilnehmen und die dazu gehörigen Ansprechpartner.

Bemerkungen