Diese Seite drucken
 

Fischerprüfung

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Herr Robin Speckhardt +49 6252 15-5514 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Für das Lösen des ersten Fischereischeins (siehe Fischereischein) ist in aller Regel eine bestandene Fischerprüfung erforderlich. In dieser Prüfung sind ausreichende Kenntnisse über Fischarten, die Hege der Fischbestände und Pflege der Fischgewässer, die Fanggeräte und deren Gebrauch, die Behandlung gefangener Fische und die fischereirechtlichen, tierschutzrechtlichen und naturschutzrechtlichen Vorschriften nachzuweisen. Der Hessischen Fischerprüfung stehen Staatliche oder Staatlich anerkannte Fischerprüfungen der anderen Bundesländer gleich.

Von der Ablegung der Fischerprüfung sind u. a. befreit:

  1. Jugendliche, wenn sie einen Jugendfischereischein lösen,
  2. beruflich ausgebildete Fischer mit entsprechender Abschluss- oder Meisterprüfung sowie Personen, die hierzu ausgebildet werden,
  3. Personen, die auf dem Gebiet der Fischerei wissenschaftlich ausgebildet sind,
  4. Personen, die im Inland keinen Wohnsitz haben oder die dem Diplomatischen Corps angehören und im Besitz eines ausländischen Fischereischeines sind.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Spezielle Hinweise:

Die vollständigen Anmeldungsunterlagen

Welche Gebühren fallen an?

Spezielle Hinweise:

40,00 €

 

Kontodaten für die Überweisung der Fischerprüfungsgebühr

 

Kontoinhaber: Kreiskasse Bergstraße, 64646 Heppenheim
Verwendungszweck: II-11/1-OGe Fischerprüfung 20xx, Ihr Vor- und Nachname

 
Sparkasse Starkenburg IBAN: DE31 5095 1469 0000 0301 66 BIC: HELADEF1HEP
Sparkasse Bensheim IBAN: DE46 5095 0068 0001 0258 65 BIC: HELADEF1BEN
Volksbank Darmstadt – Südhessen eG IBAN: DE16 5089 0000 0010 1109 04 BIC: GENODEF1VBD
Sparkasse Worms-Alzey-Ried IBAN: DE32 5535 0010 0003 1600 09 BIC: MALADE51WOR
Postbank Frankfurt IBAN: DE94 5001 0060 0006 9496 06 BIC: PBNKDEFFXXX

Welche Fristen muss ich beachten?

Spezielle Hinweise:

Die vollständigen Anmeldungsunterlagen zur Fischerprüfung müssen jeweils mindestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin bei der Kreisverwaltung vorliegen.

Formulare
Fischerprüfung, Antrag