Happy diverse college friends listening to indian female teammate.

Bildung und Erziehung

Bildung und Erziehung

Vielleicht sind Sie nach Deutschland gekommen, damit Ihr Kind eine bessere Zukunft hat.

Sie wünschen sich für Ihre Tochter oder Ihren Sohn einen guten Schulabschluss. Ihre Tochter oder Ihr Sohn soll einen Beruf finden, der zu ihr oder zu ihm passt.

Dafür braucht Ihr Kind Ihre Unterstützung: In Deutschland spielen die Eltern eine große Rolle bei der Bildung ihrer Kinder. Die Eltern sorgen dafür, dass ihr Kind regelmäßig in die Schule geht und seine Hausaufgaben macht.

Außerdem sprechen die Eltern regelmäßig mit den Lehrerinnen und Lehrern oder Erzieherinnen und Erziehern ihrer Kinder.

Machen Sie sich mit dem Bildungssystem in Deutschland vertraut. Der Erklärfilm "Das hessische Schulsystem" bietet Ihnen auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Arabisch einen ersten Überblick über Schule in Deutschland.

  • Welche Angebote für Schwangere und Eltern mit Kindern bis drei Jahren gibt es?

    Alle Angebote für Schwangere, werdende Eltern und Eltern mit Kindern bis 3 Jahren finden Sie beim Fachdienst Frühe Hilfen (Jugendamt) in der Übersicht.

    Zu den Angeboten der Frühen Hilfen im Kreis Bergstraße gehören unter anderem:

    • Ein Beratungsangebot für Mütter und Eltern nach der Geburt im Kreiskrankenhaus Heppenheim
    • Sprechstunden für Eltern mit Säuglingen in verschiedenen Städten und Gemeinden
    • Das Präventionsangebot "Keiner fällt durchs Netz"
    • Broschüren wie zum Beispiel zum Umgang mit Schreibabys und bei Regulationsstörungen
  • Wo erhalte ich Beratung zur Erziehung und Entwicklung meines Kindes?

    Wenn Sie Fragen zur Erziehung und Entwicklung Ihres Kindes haben, kann Ihnen die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche an den Standorten Bensheim und Lampertheim helfen.

    Tipps zum Umgang mit Zweisprachigkeit in der Kindheit finden Sie in folgendem Flyer

  • Was muss ich über Kinderbetreuung in Deutschland wissen?

    Alle Kinder in Deutschland können ab 1 Jahr eine Kindertagesbetreuung erhalten.

    Es gibt verschiedene Formen der Kinderbetreuung für Kinder von 1-3 Jahren, zum Beispiel:

    • Die Kindertagespflege durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater,
    • Kinderkrippen oder
    • Krippengruppen in Kindertagesstätten.

    Ab 3 Jahren kann jedes Kind einen Platz in einer Kindertagesstätte besuchen.

    Der Besuch einer Kindertagesstätte ist wichtig für Sie und Ihr Kind, denn...

    • ...beim Spielen mit anderen Kindern lernen sie Rücksicht zu nehmen und Konflikte zu lösen.
    • ...die Erzieherinnen und Erzieher unterstützen Sie bei der Bildung und Erziehung Ihres Kindes und sprechen mit Ihnen über die Entwicklung Ihres Kindes.
    • ...während Ihr Kind betreut wird, haben Sie Zeit, Deutsch zu lernen oder arbeiten zu gehen.
    • ...Sie können in der Kindertagesstätte andere Familien kennen lernen.

    Der Elternflyer "Informationen zur Kindertagesbetreuung" ist in zwölf Sprachen verfügbar und beantwortet Ihnen die wichtigsten Fragen zum Thema Kindertagesbetreuung.

  • Wie finde ich einen Kindergartenplatz für mein Kind?

    Die  Kommune (Gemeinde oder Stadt) vor Ort unterstützt Sie dabei, einen Betreuungsplatz für Ihr Kind zu finden. Oder Sie gehen direkt zu einer Kinderbetreuungseinrichtung und fragen nach einem Platz für Ihr Kind.

  • Wie finde ich einen Schulplatz für mein Kind?

    Sie sind neu in Deutschland, dann wenden Sie sich an das Aufnahme- und Beratungszentrum (ABZ) im Staatlichen Schulamt. Dort weist man Ihrem Kind, unabhängig von seinen Deutschkenntnissen, einen passenden Schulplatz zu.

    Schülerinnen und Schüler mit wenig bis kaum Deutschkenntnissen erhalten an der Schule eine Sprachförderung. Einen Überblick darüber, wie Sprache an den Schulen in Hessen gefördert wird, finden Sie in der Broschüre des Hessischen Kultusministerium.

    Sie sind Asylbewerberin oder Asylbewerber, dann meldet das Amt für Soziales - Team Flüchtlinge und Aussiedler Ihre Kinder an das ABZ im Staatlichen Schulamt. Das ABZ im Staatlichen Schulamt weist Ihrem Kind einen Schulplatz zu.

    Welche Schulen es im Kreis gibt, erfahren Sie auf mein Schulwegweiser.

  • Ich möchte meinen Schulabschluss nachholen. Was kann ich tun?

    Es gibt im Kreis Bergstraße drei Möglichkeiten, einen Schulabschluss nachzuholen:

    1. durch den Besuch einer Schule für Erwachsene,
    2. durch die Teilnahme an der Nichtschülerprüfung oder
    3. durch den Abschluss einer Ausbildung.

    Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Flyer "Ihr Weg zum Abschluss! Schulabschlüsse nachholen im Kreis Bergstraße". 

    Hier noch folgender Hinweis:

    Wenn Sie eine Frau mit Migrations- oder Fluchthintergrund, zwischen 18 und 35 Jahre alt sind und Unterstützung beim Nachholen Ihres Schulabschlusses brauchen, können Sie sich an das Programm SABA der Crespo Foundation wenden.

    Hier finden Sie alle Informationen für Ihre Bewerbung für das kommende Schuljahr.

  • Ich weiß nicht, was ich nach der Schule tun soll. Wer kann mich beraten?

    Der Jugendmigrationsdienst berät Personen 27 Jahren mit Migrationshintergrund. 

    Weitere Unterstützungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler finden Sie in der Übersicht „Angebote am Übergang Schule-Beruf“.

Veröffentlichungen

Broschüren und Flyer der Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Stimme aus dem Kreis

Im Iran sind die Staatsschulen kostenlos. Aber jeder möchte, dass sein Kind auf eine Privatschule geht. Das ist sehr teuer. Der Unterschied dort ist sehr groß. Bessere Räume und bessere Lehrer. Wenn man kein Geld hat ist das schlecht. In Deutschland ist das anders.