Hirschhorn mit Burg und Altstadt am Neckar im Sommer.

Arbeitskreis "Regionales Kulturerbe"

Regionales Kulturerbe

Landrat Christian Engelhardt ganz rechts übergibt, im Beisein von Bürgermeister Michael Helbig, eine Plakette an Museumsleiter Jan Hohmann. Im Hintergrund ist eine historische Postkutsche zu sehen,
Landrat Christian Engelhardt (rechts) übergibt im Beisein von Bürgermeister Michael Helbig (Mitte) eine Plakette, die auf die Bedeutung der historischen Lindenfelser Postkutsche hinweisen soll, an Jan Hohmann, den damaligen Leiter des Lindenfelser Museums, 2018.

Der Arbeitskreis „Regionales Kulturerbe im Kreis Bergstraße“ will mit der Auszeichnung beweglicher Kulturgüter dazu beitragen, ein Stück Geschichte zu bewahren. Zu diesem Zwecke wurde im Jahr 2014 das erste Mal eine Auszeichnung verliehen. Der damalige Landrat Matthias Wilkes würdigte gemeinsam mit Kulturstaatssekretär Ingmar Jung als erstes regionales Kulturgut die Postkutsche Lindenfels-Bensheim. 

Ziel des Arbeitskreises, der vom Landratsamt in Heppenheim geleitet wird, ist es, für die Kultur und Geschichte des Kreises exemplarische, gefährdete und ausschließlich bewegliche Kulturgüter auszuzeichnen, zu bewahren und in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. 


Die ausgezeichneten Objekte müssen regionale Bedeutsamkeit mit Bezug zur Kultur und Historie, in Ausnahmen auch Bezug zu Personen des Kreises Bergstraße haben.

Vorschläge hierzu werden beispielsweise bei den Städten und Gemeinden im Kreis Bergstraße abgefragt. Bei der Auszeichnung der Objekte handelt es sich um eine ideelle Auszeichnung, die den besonderen regionalen Wert und die Erhaltungswürdigkeit der Objekte hervorhebt.

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.