Coronavirus surgical mask doctor wearing face protective mask against corona virus banner panoramic medical professional preventive gear.

Informationen zum coronavirus

im Kreis Bergstraße

Positiver Test

Sie wurden positiv getestet?

Folgendes müssen Sie jetzt beachten:

Antigentest (Selbsttest / Schnelltest bei einer Bürgerteststelle)

Antigentests dienen dazu, schnell eine Aussage über eine eventuelle Infektion mit dem Coronavirus zu erhalten, da die Testergebnisse schon nach 15-30 Minuten vorliegen. Nach einem positiven Antigentest ist es in Hessen Pflicht, dass unverzüglich ein PCR-Test durchgeführt wird (§ 4 Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung). Für die Durchführung des Tests sind Sie von der Isolationspflicht befreit. Sollte der PCR-Test negativ sein und damit den Antigentest nicht bestätigen, endet Ihre Isolation sofort mit Erhalt des negativen Testergebnisses. Damit das Gesundheitsamt den Fall abschließen kann, laden Sie bitte das Testergebnis über folgendes Meldeformular hoch.

Nach einem positiven Antigentest müssen Sie sich sofort und ohne Umwege nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben. Dort müssen Sie sich für die nächsten 5 Tage aufhalten (der Testtag wird hierbei nicht mitgezählt). Vermeiden Sie wenn möglich den Kontakt zu anderen Personen im Haushalt, die bisher nicht infiziert sind. Es ist ebenfalls nicht erlaubt, in dieser Zeit Besuch zu empfangen. 

Haben Sie einen Selbsttest gemacht, können Sie uns Ihr Kontaktdaten über ein Meldeformular zukommen lassen. Personen, die bei deiner Teststelle positiv getestet werden, müssen von dieser an das Gesundheitsamt gemeldet werden.

PCR-Test 

PCR-Tests werden z.B. bei Krankheitszeichen oder zur Bestätigung eines positiven Antigentests durchgeführt. Nach einem positiven PCR-Test müssen Sie sich sofort und ohne Umwege nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und dort isolieren. Dies bedeutet, dass Sie nach Möglichkeit den Kontakt zu anderen Personen im Haushalt vermeiden müssen und keinen Besuch empfangen dürfen. Die Isolationszeit beträgt 5 Tage, ein vorher durchgeführter Antigentest wird dabei angerechnet. 

Eine Freitestung, d.h. eine Verkürzung der Isolationszeit unter die 5 Tage ist nicht möglich. Im Gegenzug endet die Isolation nach Ablauf der 5 Tage auch dann, wenn bei Ihnen weiterhin noch Krankheitssymptome bestehen. Sie sollten sich deshalb eigenverantwortlich weiter isolieren, Ihre Kontakte reduzieren und sich ggf. an Ihre Hausärztin/ Ihren Hausarzt wenden, wenn Sie weiter krankgeschrieben werden müssen. Isolation bedeutet auch nicht automatisch Arbeitsunfähigkeit, wenn Sie zum Beispiel im Homeoffice tätig sein können und es Ihnen gesundheitlich gut geht, steht einer Weiterführung der Tätigkeit nichts im Wege. Haben Sie dagegen Krankheitssymptome, die gegen eine Tätigkeit sprechen, lassen Sie sich bitte von Ihrer Hausärztin / Ihren Hausarzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen.

Personen, die z.B. in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung arbeiten, müssen wenn sie nach der Isolation Ihre Arbeit wiederaufnehmen wollen, dem Gesundheitsamt vor Tätigkeitsaufnahme einen negativen Antigentest (oder eine negativen PCR-Test oder einen PCR-Test mit CT-Wert  > 30) übermitteln. Dieser darf kein Selbsttest sein und muss z.B. in einer Praxis oder Teststelle durchgeführt worden sein. Zur Übermittlung nutzen Sie bitte das Meldeformular. Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an.

Isolationszeit

Hier finden Sie Beispiele zur Berechnung der Isolationszeit. Diese beträgt aktuell 5 Tage. Der Testtag zählt dabei nicht mit.

Positiver PCR-Test am 1. 7.  
☛ Die Isolationszeit wird ab dem 1.7. gerechnet (der 1.7. ist Tag „0“). Dies bedeutet, die Person ist bis einschließlich 6.7. in Isolation und darf am 7.7. die Wohnung / Unterkunft wieder verlassen.

Positiver Antigentest am 1.7., positiver PCR-Test am 1.7.
☛ Auch hier wir die Isolationszeit ab dem 1.7. gerechnet und läuft bis einschließlich 6.7.

Positiver Antigentest am 1.7., positiver PCR-Test am 3.7.
☛ Die Isolationszeit wird ab dem früher durchgeführten Antigentest berechnet, also auch in diesem Fall ab dem 1.7. bis einschließlich 6.7.

Positiver Antigentest am 1.7., positiver PCR-Test am 7.7.
☛ Die Isolationszeit wird auch hier ab dem früher durchgeführten Antigentest berechnet und konnte mit Ablauf des 6.7. beendet werden, auch wenn der PCR-Test erst am 7.7. erfolgte. Sollte zwischen positiven Antigentest und dem positiven PCR-Test mehr als eine Woche Zeit vergangen sein, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, um den weiteren Ablauf zu besprechen. 

Sie haben noch Fragen?

Aufgrund der hohen Fallzahlen kann das Gesundheitsamt leider nicht mehr alle positiven Personen kontaktieren und informieren. Aktuell erhalten Sie vom Gesundheitsamt nur dann eine Informationsmail, wenn Sie eine E-Mail-Adresse bei der Testung angegeben haben und uns diese von der Teststelle übermittelt wurde. 

Wenn Sie trotzdem noch Fragen haben, können Sie uns entweder telefonisch (06252-15 4244) oder per E-Mail (corona@kreis-bergstrasse.de) erreichen. Gerne übermitteln wir Ihnen dann auf Wunsch weitere Informationen. Zum Hochladen von Testbefunden oder sonstigen Dokumenten nutzen Sie bitte die Meldeformulare