Happy diverse college friends listening to indian female teammate.

Arbeit und Beruf

Arbeit und Beruf

Sie wollen eine gute bezahlte Stelle. Das setzt gute Bildung voraus.

In Deutschland sind Zertifikate über Ihre Abschlüsse und Ihre Berufserfahrung sehr wichtig. Vielleicht haben Sie keine Zertifikate. Dann kann eine deutsche Berufsausbildung Ihre Chancen auf einen guten Job erhöhen.

Die Ausbildung braucht Zeit, aber es lohnt sich.

Stellen Sie schon zu Anfang die richtigen Fragen:

  • Welche Tätigkeit passt zu mir und meinen Fähigkeiten?
  • Welche Berufe werden gebraucht?
  • Was erwarten die Vorgesetzten von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland?
  • Was ist anders als in meinem Heimatland?

Lesen Sie auch die Broschüre "Berufliche Perspektiven schaffen". Hier finden Sie Angebote zum Thema Arbeit und Beruf für Neuzugewanderte aus dem Kreis Bergstraße.

Happy positive female cashier working in grocery store

Veröffentlichungen

  • Broschüre "Berufliche Perspektiven schaffen"

    Berufliche Perspektiven schaffen

    In der Broschüre finden Sie spannende Angebote rund um das Thema Arbeit und Beruf. Dazu gehören unter anderem die Beratung, Unterstützung während der Ausbildung, das Thema Nachqualifizierung und die Anerkennung ausländischer Abschlüsse.

  • Informationen für Betriebe

    Qualifizierungswege ausländischer Beschäftigter

    Der Flyer "Qualifizierungswege für ausländische Beschäftigte" richtet sich an Arbeitgeber, die in die Qualifizierung ihrer ausländischen Beschäftigte investieren möchten.

  • Video-Clips zum Thema Arbeit und Beruf

    Damit Sie einen persönlichen Eindruck von den Projekten und Akteuren aus dem Bereich Arbeit und Beruf gewinnen können, haben wir Gespräche mit Akteuren aus diesem Bereich aufgezeichnet.

    Grußwort von Landrat Christina Engelhardt zu den Video-Clips

    Arbeit ist ein entscheidender Schritt zur Integration. Das findet auch Landrat Christian Engelhardt. In seinem Grußwort macht Landrat Christian Engelhardt Mut, seine berufliche Zukunft in die Hand zu nehmen und die vielfältigen Möglichkeiten im Kreis zu entdecken.

    Bildungscoach

    Herr Felix Fischer ist Bildungscoach der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH und berät Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu abschlussorientierten Weiterbildungsmöglichkeiten.

    Erfahrungsbericht einer afghanischen Frau

    Frau B. ist vor drei Jahren aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Sie berichtet von ihren Erfahrungen und sagt, was ihr beim Ankommen in Deutschland geholfen hat.

    Frau B. war bereit, ihre Erfahrungen mit uns auch in ihrer Muttersprache zu teilen.

    Hier finden Sie den Link zum Video auf Dari.

    Faire Integration

    Herr Amer Saikali ist Mitarbeiter von Faire Integration. Das Projekt klärt ausländische Arbeitnehmerinnen und -nehmer über ihre Arbeitsrechte auf und leistet Hilfe bei konkreten Problemen.

    Herr Saikali selbst kommt aus Syrien und wir haben, neben dem Interview, ein Video auf Arabisch mit ihm aufgezeichnet. Darin gibt er drei wichtige Tipps zum Thema Arbeit und Arbeitsrecht in Deutschland.

    Hier geht es zum Video auf Arabisch.

    Hauptzollamt Darmstadt

    Herr Olaf Scheffler ist Pressesprecher des Hauptzollamtes Darmstadt und klärt in seinem Interview über Schwarzarbeit und seine Folgen auf.

    IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

    Herr Henrik Richter ist Ausbildungsberater der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar und erzählt von den Möglichkeiten, ausländische Kompetenzen anerkennen zu lassen oder seinen Berufsabschluss nachzuholen. 

    Mobile Anerkennungsberatung

    Herr Cafer Sayan arbeitet für die Mobile Anerkennungsberatung des IQ-Netzwerks. Seine Aufgabe ist es, Migrantinnen und Migranten zur Anerkennung ihrer ausländischen Abschlüsse zu beraten.

Stimmen aus dem Kreis:

In Somalia gibt es keinen Vertrag, keine festen Arbeitszeiten, keine Lohnabrechnung. Man arbeitet dort im Geschäft von Verwandten. Man kennt seinen Arbeitgeber. Man vereinbart mündlich, wann man zur Arbeit kommt. Man arbeitet in Somalia als Tagelöhner. Man wird für den Tag, an den man gearbeitet hat, bezahlt. Wenn ein Somalier nach Deutschland kommt, kennt er die Regeln auf der Arbeit in Deutschland nicht. In Somalia hat er sie nicht gelernt. Wenn er in Deutschland ist, muss er die Regeln lernen und befolgen. Es gibt ein Sprichwort im Somalischen: „Haadii aad tagto meel laga il layahay. Adna waa lays iltiraa“ Das bedeutet: "Wenn Du in ein anderes Land gehst, passt Du Dich an.“ 

Abdi aus Somalia lebt seit 2014 im Kreis Bergstraße. Er besuchte eine InteA-Klasse an der Berufsschule. Durch Praktika fand er seinen aktuellen Ausbildungsplatz als Industriekaufmann.

Erfahrungsbericht auf Dari

Frau B. ist vor drei Jahren aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Sie berichtet von ihren Erfahrungen und sagt, was ihr beim Ankommen in Deutschland geholfen hat. 

Herr Saikali berät im Projekt Faire Integration Ratsuchende aus Drittstaaten zu ihren Rechten als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer. Er kommt selbst aus Syrien und wir haben ein Video auf Arabisch mit ihm aufgezeichnet. Darin gibt er drei wichtige Tipps zum Thema Arbeit und Arbeitsrecht in Deutschland.